Der Unabhängigkeitskampf in Katalonien

Das Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien wurde von der Polizei brutal niedergeschlagen…

Gestern haben wir ein unglaubliches Maß an Polizeigewalt gegen friedliche Wähler bei der Unabhängigkeitswahl in Katalonien in Spanien gesehen. Militärische ausgerüstete Polizisten haben wie wild auf friedliche, hilflose Menschen eingeschlagen, die nichts anderes machen wollten, als an einer Abstimmung teilzunehmen.

Das zeigt uns, dass Wahlen sehr wohl etwas verändern können. Wie lautet der Spruch noch? Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten. Die Wahl in Katalonien hätte etwas verändert, also musste man sie verbieten.

In Katalonien hat man gesehen, was passiert, wenn eine völlig entwaffnete und wehrlose Bevölkerung auf einen hochmilitarisierten Polizeistaat mit anonymen Polizisten triff, wo die Polizisten größtenteils wohl keine negativen Konsequenten für ihre kalte Gewalt gegen ihre eignen Landsleute tragen müssen. Ist das die Welt, in der ihr Leben wollt? Merkt ihr nicht, dass ihr damit ganz normale Menschen verprügelt, die niemandem etwas getan haben? Die Person dort könnte der Lehrer deiner Kinder sein. Die andere Person könnte ein Chirurg sein, die irgendwann dein Leben retten könnte, wenn du bewusstlos auf seinem Operationstisch liegst und er dir einen Tumor entfernt. Die Person dort, könnte der Bauer sein, der jeden Tag dein Essen erzeugt, ohne welches du in kürzester Zeit verhungern würdest. Wie um alles in der Welt, könnte ihr so gefühlskalt sein, dass ihr wildfremde Menschen derart verletzen könnt?

Ich hoffe, die Menschen lernen daraus. Ich hoffe, die Menschen hören ab jetzt auf, solchen Unsinn zu sagen: „Wir sind der Staat“. Nein, du bist nicht der Staat. Du bist auch nicht der Souverän. Die Regierung ist in einem Staatssystem stets der Souverän, egal was irgendwelche Papierzettel mit dem Titel „Verfassung“ oder „Grundgesetz“ sagen. Und die Entscheidungen der Regierung werden, wenn nötig, durch Gewalt durchgesetzt, so wie wir es gerade in Katalonien gesehen haben. Politiker sind nicht auf deiner Seite. Die Polizei ist nicht in auf deiner Seite, wenn es einen Konflikt zwischen dir und dem Staat gibt, weil der Staat die Polizei kontrolliert und bezahlt. Du bist nicht Teil der Regierung, sondern der Regierten. Du bist auf der anderen Seite des Polizeischlagstocks, des Gummigeschosses oder vielleicht in Zukunft sogar wieder des scharfen Geschosses. Das war schon immer so und das wird solange so bleiben, wie Menschen an Herrschaft glauben.

Gucken wir uns die Geschichte an: Die königliche Wache im Mittelalter war nicht da, um die Menschen zu verteidigen, sondern um den Willen des Königs, wenn nötig mit Gewalt, durchzusetzen.

Die Polizei heute ist nicht anders. Herrschaft ist immer Gewalt. Die Polizei ist stets auf der Seite der Regierung. Ich sage das nicht, um dich zu verängstigen. Ich sage das, weil ich dir die Wahrheit sagen will, sodass wir das Problem lösen können, weil das Problem zu ignorieren sorgt nur dafür, das es wächst.

Ayn Rand hat mal gesagt: Du kannst die Realität ignorieren, aber du kannst nicht die Konsequenzen der Verleugnung der Realität ignorieren.

Wir haben in Katalonien eine tyrannische Unterdrückung friedlicher Menschen, die selbstbestimmt leben wollten, durch pure Polizeigewalt gesehen.

Der große Ökonom und Freiheitskämpfer Ludwig von Mises hat in seinem Manifest der Freiheit „Liberalismus“ aus den 1920er Jahre geschrieben: „Das Selbstbestimmungsrecht im Bezug auf die Frage der Zugehörigkeit zum Staate bedeutet also: wenn die Bewohner eines Gebietes, sei es eines einzelnen Dorfes, eines Landstriches oder einer Reihe von zusammenhängenden Landstrichen, durch unbeeinflusst vorgenommene Abstimmungen zu erkennen gegeben haben, dass sie nicht in dem Verband jenes Staates zu bleiben wünschen, dem sie augenblicklich angehören, sondern einen selbständigen Staat bilden wollen oder einem anderen Staate zuzugehören wünschen, so ist diesem Wunsche Rechnung zu tragen. Nur dies allein kann Bürgerkriege, Revolutionen und Kriege zwischen den Staaten wirksam verhindern.“ (Liberalismus, S. 96)

Hätten die Menschen sich mal zu Herzen genommen, was Mises in den 1920er Jahren geschrieben hatte, dann hätten wir nie einen 2. Weltkrieg, Nationalsozialismus oder die DDR gesehen und wären heute unvorstellbar weiter in der Menschheitsgeschichte in einer deutlich friedlicheren und wohlhabenderen Welt.

Sezession, d.h. Selbstbestimmung, ist ein grundlegendes Menschenrecht. Sich von einem größeren Herrschaftssystem abzuspalten, um Macht zu dezentralisieren und in Frieden und Freiheit nach eigenen Vorstellungen zu leben, ist ein so elementares Recht, dass es nur von Tyrannen unterdrückt werden kann.

Wenn die Menschheit eine Sache aus dem 20. Jahrhundert hätte lernen sollen, dann das zentralisierte Macht extremen Schaden verursacht. Nazideutschland, die Sowjetunion, Maos China, die DDR, Nordkorea und so weiter sind nur wenige der unzähligen Beispiele. Hätte die Menschheit daraus gelernt, dann hätten wir sofort angefangen, zentralistische Machtstrukturen abzubauen. Was macht die Menschheit stattdessen? Wir erzeugen supranationale Institutionen, die völlig intransparent und unerreichbar für die einfachen Bürger, über die Köpfe der Menschen Entscheidungen von extremer Wichtigkeit treffen. Wieder sind wir auf dem Weg, Macht extrem zu zentralisieren, nur diesmal nicht ausschließlich in Berlin, sondern zunehmend in Brüssel, wo irgendwelche anonymen, ungewählten Bürokraten über unsere Leben entscheiden, ohne dass die einfachen Menschen noch nachvollziehen können, was da im Detail passiert. Verhandlungen werden im Geheimen getroffen und Entscheidungen werden gegen den Willen der Menschen durchgesetzt. Das hat nichts mit Einigkeit und Zusammenhalt zu tun, sondern das ist Tyrannei.

Wäre ein unabhängiges Katalonien wieder der EU beigetreten? Möglich. Aber dann hätten sie ihre harterkämpfte Unabhängigkeit von Spanien gleich wieder zunichtegemacht und sich in die Abhängigkeit der Europäischen Union begeben. Hey, wir machen ein Unabhängigkeitsreferendum, nur um unsere Unabhängigkeit und Selbstbestimmung dann sofort wieder abzuschaffen.

Freiheit für Katalonien, Freiheit für Spanien, Freiheit für Deutschland, Freiheit für Europa. Für die Welt. Befreit die Welt, von totalitären Staaten.


Möchtest Du mich unterstützen? www.charleskrueger.de/spenden/

Wenn Du oft bei Amazon einkaufst, dann kannst Du meinen Link nutzen und somit aufwandslos meine Arbeit unterstützen, ohne das sich für Dich etwas ändert. Den Link kann man auch direkt als Lesezeichen speichern und mich somit immer mal wieder unterstützen, was mir hilft, weiterhin Videos zu produzieren und mich langfristig zu verbessern. Danke :)

Amazon Link

Eine Liste an Büchern, die ich gelesen habe und empfehlen kann: http://charleskrueger.de/buecherempfehlungen/

Soziale Netzwerke:

Wichtig: Je mehr wir über verschiedene Netzwerke vernetzt sind, desto schwerer wird es, uns zu zensieren.

YouTube: https://www.youtube.com/CharlesKruegerKanal

Mein 2. Channel "Freizone": https://www.youtube.com/freizonelive

Facebook: https://www.facebook.com/CharlesKruegerOffiziell

Twitter: https://twitter.com/Charles_Krueger

VK: http://vk.com/id346049700

Dailymotion: http://www.dailymotion.com/CharlesKrueger

Instagram: https://instagram.com/CharlesKruegerOffiziell

Soundcloud: https://soundcloud.com/charleskruegerofficial

iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/charles-kruger/id1084730381

Diaspora: https://sechat.org/people/a823f120226601346b880242ac110003

Steemit: https://steemit.com/@charleskrueger

Telegram: https://t.me/charleskrueger

Bitchute: https://www.bitchute.com/channel/charleskrueger/