Die demografische Zerstörung Europas!

Die demographische Zerstörung Europas!

 

Zuerst hat man den Menschen eingeredet, dass die Welt bereits völlig überbevölkert ist. Wir verbrauchen viel zu viele Ressourcen! Die Welt ist schon voll!

So hat man ja z.B. in China das Ein-Kind-Programm eingeführt, wo man dafür belohnt wurde, wenn eine Familie nur ein Kind hat, aber man bestraft wurde, wenn es mehr sind.

Nun, dass führt dazu, dass China auf einen demographischen Kollaps zusteuert, weil man sehr viele Menschen hat, die alt werden, aber die alle nur ein Kind hatten, weshalb es viel zu viele alte Menschen gibt, die auf den Schultern von zu wenigen jungen Menschen leben wollen.

Zudem wird das erheblichen Einfluss auf die Wirtschaftsleistung Chinas haben, wenn in den nächsten Jahren und Jahrzehnten hunderte Millionen Menschen ins Rentenalter übergehen bzw. sterben werden, die alle nur ein Kind hatten, weshalb viel zu wenige Arbeiter vorhanden sein werden.

Zentrale Planung funktioniert nicht, auch nicht bei der Bevölkerungsentwicklung; und es entstehen immer ungewollte Konsequenzen.

Ähnliches passierte aber auch hier in Europa. Man hat den Menschen gebetsmühlenartig eingetrichtert, dass die Welt überbevölkert ist und wir als privilegierte Europäer viel zu viele Ressourcen verbrauchen und deshalb weniger Kinder bekommen sollen.

Und das besonders absurde dabei ist, dass Europäer sowieso schon wenige Kinder bekommen. Gehe mal nach Afrika. Dort ist es nicht unüblich Familien mit 5-10 Kindern zu sehen, aber natürlich sind die Europäer an der Überbevölkerung schuld, wenn Europäer im Vergleich zu Asiaten und Afrikanern einen kleinen Anteil an der Weltbevölkerung ausmachen, Tendenz weiter schrumpfend.

So liegt die Geburtenrate in Deutschland bei 1,59 Kindern pro Frau. Die Geburtenrate müsste aber mindestens bei 2 liegen, d.h. ein Mann und eine Frau bekommen 2 Kinder, damit die Gesellschaft sich selber erhält. Genaugenommen müssten es sogar leicht mehr sein, also ca. 2,1 oder 2,2, weil es leider immer Todesfälle im Kindesalter gibt. Kein einziges europäisches Land kommt allerdings auch nur annähernd an diesen Wert heran, was bedeutet, dass Europa ausstirbt.

In Afrika gibt es währenddessen eine Handvoll Länder, die Geburtenraten von über 4, 5 und sogar 6 Kindern pro durchschnittlicher Frau haben.

Während Europa also ausstirbt, wächst die Weltbevölkerung weiter an, was bedeutet, dass Europäer ein winziger und gleichzeitig schrumpfender Anteil an der Weltbevölkerung sind. Den letzten Leuten, den man also Vorträge über Überbevölkerungsängste halten sollte, sind Europäer.

Das Ergebnis ist aber, dass die Europäer die Propaganda schluckten und brav weniger Kinder bekamen. Gleichzeitig gewann Feminismus immer mehr an Einfluss in der Gesellschaft, womit man zuerst Frauen gegen Männer und dann auch Männer gegen Frauen aufhetze, was Familien zunehmend auseinandertrieb.

Feminismus eignete sich perfekt, um Frauen einzureden, dass das Erziehen von Kindern Teil der Unterdrückung und ihnen unwürdig sei. So nach dem Motto: „Mutter zu sein ist völlig altmodisch. Gehe lieber raus und mach Karriere, während Deine Fruchtbarkeit stetig abnimmt, wie es nun Mal bei Frauen der Fall ist.“

Eine Sache muss man den Feministen echt lassen: Sie haben es geschafft, Frauen einzureden, dass es Unterdrückung ist, wenn man Kinder bekommt und sie großzieht, während der Mann das Geld für die Familie verdient, aber es befreiend ist, wenn man keine Kinder bekommt und dafür jeden Tag für 8 Stunden in einem kleinen Büro unter künstlichem Licht einen Job macht, den man eigentlich im Großen und Ganzen hasst. Bravo, einfach genial.

Der Staat liebt diese Entwicklung natürlich: Wenn sowohl Frauen als auch Männer voll arbeiten, klingelt die Kasse der Steuerzahlungen. Arbeitenden Erwachsene bedeuten Einnahmen, während Kinder Ausgaben für den Staat sind, z.B. Kindergeld, Elterngeld, Kitaplätze, medizinische Versorgung, Schulbildung etc. Als Politiker hat man also immer einen Anreiz, mehr Menschen arbeiten sehen zu wollen, als mehr Familien zu sehen, denn Kinder zahlen sich für den Staat erst Jahrzehnte in der Zukunft aus, aber dann sind die jeweiligen Politiker schon längst in Rente.

Also Arbeiter sind Einnahmen, Kinder Ausgaben. Es ist also klar, was Politiker und Medien propagieren.

Die Menschen werden permanent dazu getrieben, „Karriere zu machen“ und ihre Familienplanung hintenanzustellen, bis vor allem Frauen dann irgendwann mit 35 auffällt, dass ihr biologisches Fruchtbarkeitsfenster fast abgelaufen ist und die Wahrscheinlichkeit für Komplikationen bei einer Schwangerschaft rapide ansteigen. Manche schaffen es dann noch Kinder zu bekommen, andere nicht. So erzeugt man nicht nur extreme Traurigkeit und Depressionen, wie man es bei Menschen sieht, die nie Kinder bekommen haben und es dann schlussendlich bereuen, aber nichts mehr dagegen machen können, sondern so zerstört man auch die demographische Basis der Gesellschaft.

Wir Menschen sind wie alle Lebewesen biologisch und psychologisch darauf aufgebaut uns fortzupflanzen. Unsere Psyche kennt nichts anderes. Alle unsere Vorfahren hatten Kinder, sonst wären sie logischerweise nicht unsere Vorfahren. Deine gesamte Psychologie weiß nicht, wie es ist, keine Kinder zu bekommen. Natürlich werden Menschen also extrem depressiv, wenn sie es verpasst haben, Kinder zu bekommen. Und da hängt ja auch noch ein riesiger Rattenschwanz hinten dran. Keine Kinder bedeutet keine Enkelkinder und so weiter. Und denkst Du, mit 60 wirst Du noch rumreisen und Party machen, weil Du keine Kinder hast? Nein, mit 60 wirst Du Dich um das kümmern wollen, worauf du evolutionär programmiert wurdest, nämlich um Deine Familie.

Wenn man heutzutage 40 ist und das Fruchtbarkeitsfenster vor allem für Frauen praktisch abgelaufen ist, dann ist man beim heutigen medizinischen Stand noch nicht mal bei der Hälfe von seinem Leben. Das sind 40, 50 oder 60 Jahre, die durch die Entscheidung Kinder zu bekommen oder nicht, maßgeblich beeinflusst werden!

Wenn man ungefähr Mitte 20 ist, dann kann man eigentlich erwarten, bis zu 100 Jahre alt zu werden, besonders durch den medizinischen Fortschritt in den nächsten Jahrzehnten. Es ergibt aber nur in den Jahren ca. 25 bis 35 Sinn, Kinder zu bekommen. Davor ist man zu jung und danach nimmt die Fruchtbarkeit steil ab. D.h. man hat gerade mal ein Zeitfenster von 10 Jahren, was nur 10% Deines Lebens sein könnten, wo man diese allesentscheidende Wahl treffen muss.

Und eine Sache ist sicher, die Entscheidung, die man trifft, wenn man 25, 30 oder 35 ist, ist unumkehrbar! Wenn man das Zeitfenster verpasst, dann kann man die Entscheidung nie wieder ändern. Die wahrscheinlich wichtigste Entscheidung, die man in seinem Leben überhaupt treffen kann, ist damit endgültig.

Vergiss Geld! Geld kann man immer wieder verdienen. Der Staat nimmt Dir sowieso den Großteil davon weg. Und Karriere kann man auch noch mit 40 machen. Geld läuft nicht weg. Karriere läuft nicht weg. Aber das Fruchtbarkeitsfenster ist irgendwann zu Ende, besonders als Frau.

Das sollte man den Menschen sagen, wenn sie jung sind. Das ist das wirklich wichtige, was man z.B. in der Schule rüberbringen sollte. Vergiss das Vorpflanzungsverhalten von Schnecken im Biologieunterricht oder die Berechnung von Integralwerten, die 99.9% der Menschen nie wieder in ihrem Leben brauchen und deshalb praktisch sofort wieder vergessen, sobald sie aus der Schule raus sind, sondern das wäre wirkliche Vorbereitung aufs Leben.

Genauso wie man den Menschen die Wahrheit über den Staat und das ganzen Chaos, das er anrichtet, erzählen sollte. Aber das wird in staatlichen Schulen natürlich nicht passieren, weshalb die gesamte Menschheit weiterhin unvorstellbar belastet wird und deshalb weit unter ihrem Potential bleibt.

Und dann, nachdem man für Jahrzehnte dafür gesorgt hat, dass die Menschen kaum bis keine Kinder bekommen, weil alle „Karriere“ machen, um viele Steuern bezahlen zu dürfen, merkt man plötzlich, dass unsere Gesellschaft rapide altert und der demographische Wandel gravierende Probleme, besonders im Hinblick auf das Rentensystem, verursachen wird.

Wie kann eine Gesellschaft funktionieren, wenn irgendwann vielleicht 3 Rentner auf Kosten von einem Arbeiter leben wollen, aber der Arbeiter auch gerne noch überleben möchte? Muss man den Menschen nicht sagen, dass sie belogen wurden und das System bei einer alternden Gesellschaft unbezahlbar ist?!

Aber nein, um der Respektlosigkeit noch einen draufzusetzen, will man uns jetzt einreden, dass wir einfach nur Millionen Menschen, größtenteils ohne Ausbildung oder wertvolle Fähigkeiten oder zumindest mal deutsche Sprachkenntnisse, aus der Drittenwelt herholen müssen, die die ganzen Renten bezahlen werden, weil die Deutschen nun Mal zu wenig Kinder bekommen haben!

Was für eine dreiste Lüge! Die wissen ganz genau, dass das nicht passieren wird. Wie sollen auch Millionen Menschen herkommen, die Milliarden und Abermilliarden Euro Steuergelder kosten, von denen große Teile längere Zeit von Sozialhilfe leben und wo allein schon die Bürokratie zur Verwaltung der ganzen Asylindustrie mehr Geld verschluckt als Jean-Claude Juncker Alkohol, wenn wieder eine Konferenz in der EU ansteht…Ischiasnerv…ist klar!

Während die deutschen Steuerzahler also Millionen von Menschen mitdurchfüttern, können viele Leute schon aus finanziellen Gründen keine Kinder bekommen, selbst wenn sie wöllten, weil ihnen nach allen Steuern und Abgaben nicht mehr genug übrigbleibt, um eine Familie zu gründen. Man finanziert also die Familienbildung von Millionen Menschen, die herkommen wollen, bis man es sich selber nicht mehr leisten kann, Kinder zu bekommen, was die demographische Zerstörung Europas weiter vorantreibt.

Und während man die Steuern und Abgaben immer weiter erhöht, weil 1. Immer mehr Leute ins Rentenalter kommen und man an seinem Lebensabend auch die meisten Kosten im Gesundheitswesen verursacht, und 2. Weil wir millionenfach Menschen ins Land holen, was auch aus dem Topf der Steuergelder bezahlt werden muss, führt das dazu, dass immer mehr Deutsche, besonders Fachkräfte, das Land verlassen, weil sie es satt haben, hier ca. 70% Steuern und Abgaben zu bezahlen, wenn man woanders viel mehr von seinem Geld behalten kann. D.h. wir holen uns Menschen ohne nennenswerte Fähigkeiten aus der dritten Welt nach Deutschland, während wir gleichzeitig topausgebildete Menschen aus dem Land vergraulen. Gute Arbeit alle zusammen!

Das ist es also: Die demographische Zerstörung Europas. Brought to you by: Dem Wunsch Europa zu zerstören; dem Wohlfahrtstaat; Hochsteuerländern wie Deutschland, die die letzten produktiven Menschen zum Ausreisen drängen; der europäischen Union, die ein völliges Nettonegativ in dieser Gesellschaft ist; einem Schulsystem, das den Kinder viel beibringt, aber wenig, was wirkliche Relevanz im Leben hat und wo explizit die Dinge NICHT erwähnt werden, die Relevanz hätten; dem willigen Medienapparat, die kein Problem damit haben, die Menschen von oben bis unten zu belügen; und einer Politik, die deutsche Interessen am Altar der politischen Korrektheit opfert. Ihr habt alle Blut an euren Händen, ich nicht.


Möchtest Du mich unterstützen? www.charleskrueger.de/spenden/

Wenn Du oft bei Amazon einkaufst, dann kannst Du meinen Link nutzen und somit aufwandslos meine Arbeit unterstützen, ohne das sich für Dich etwas ändert. Den Link kann man auch direkt als Lesezeichen speichern und mich somit immer mal wieder unterstützen, was mir hilft, weiterhin Videos zu produzieren und mich langfristig zu verbessern. Danke :)

Amazon Link

Eine Liste an Büchern, die ich gelesen habe und empfehlen kann: http://charleskrueger.de/buecherempfehlungen/

Soziale Netzwerke:

Wichtig: Je mehr wir über verschiedene Netzwerke vernetzt sind, desto schwerer wird es, uns zu zensieren.

YouTube: https://www.youtube.com/CharlesKruegerKanal

Mein 2. Channel "Freizone": https://www.youtube.com/freizonelive

Facebook: https://www.facebook.com/CharlesKruegerOffiziell

Twitter: https://twitter.com/Charles_Krueger

VK: http://vk.com/id346049700

Dailymotion: http://www.dailymotion.com/CharlesKrueger

Instagram: https://instagram.com/CharlesKruegerOffiziell

Soundcloud: https://soundcloud.com/charleskruegerofficial

iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/charles-kruger/id1084730381

Diaspora: https://sechat.org/people/a823f120226601346b880242ac110003

Steemit: https://steemit.com/@charleskrueger

Telegram: https://t.me/charleskrueger

Bitchute: https://www.bitchute.com/channel/charleskrueger/

DTube: https://d.tube/#!/c/charleskrueger