Hatte Marx recht?

Dieses Video wird für viele Menschen sehr provokant sein, aber es gibt ein Funken Wahrheit in Marx Klassentheorie. Die Gesellschaft ist in der Tat in Ausbeuter und Ausgebeutete gespalten. Der schwerwiegende Fehler ist jedoch, dass Marx diese Rollen falsch identifiziert hat.

Mehr zu dem Thema: http://tomwoods.com/podcast/ep-509-was-karl-marx-right-about-anything/


Möchtest Du mich unterstützen? www.charleskrueger.de/spenden/

Wenn Du oft bei Amazon einkaufst, dann kannst Du meinen Link nutzen und somit aufwandslos meine Arbeit unterstützen, ohne das sich für Dich etwas ändert. Den Link kann man auch direkt als Lesezeichen speichern und mich somit immer mal wieder unterstützen, was mir hilft, weiterhin Videos zu produzieren und mich langfristig zu verbessern. Danke :)

Amazon Link

Eine Liste an Büchern, die ich gelesen habe und empfehlen kann: http://charleskrueger.de/buecherempfehlungen/

Soziale Netzwerke:

Wichtig: Je mehr wir über verschiedene Netzwerke vernetzt sind, desto schwerer wird es, uns zu zensieren.

YouTube: https://www.youtube.com/CharlesKruegerKanal

Mein 2. Channel "Freizone": https://www.youtube.com/freizonelive

Facebook: https://www.facebook.com/CharlesKruegerOffiziell

Twitter: https://twitter.com/Charles_Krueger

VK: http://vk.com/id346049700

Dailymotion: http://www.dailymotion.com/CharlesKrueger

Instagram: https://instagram.com/CharlesKruegerOffiziell

Soundcloud: https://soundcloud.com/charleskruegerofficial

iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/charles-kruger/id1084730381

Diaspora: https://sechat.org/people/a823f120226601346b880242ac110003

Steemit: https://steemit.com/@charleskrueger

Telegram: https://t.me/charleskrueger

Bitchute: https://www.bitchute.com/channel/charleskrueger/

  • Paul D

    Lieber Herr Krüger,

    Auch hier daneben geschossen.
    “Marx Kritiker” scheinen sich dadurch auszuzeichnen, keine Ahnung von Marx zu haben.
    Warum führen Sie sich nicht wenigstens die Grundlagen zu gemüte, wenn es Sie schon so zu interessieren scheint? Es gibt einige sehr gute Videos dazu im Internet.

    “Ein Unternehmer ist ein Parasit der überhaupt nix macht”, wo haben Sie das her? Haben Sie dazu eine Quellenangabe? Oder haben Sie das in den irgendwo in den wirren Tiefen von mises.de gefunden?

    Ich darf Ihnen ein paar Quellen zur entsprechenden Thematik zitieren.

    Ganz generell zu Marx’ Verständnis der Rolle der Unternehmer in der Gesellschaft:

    “… Wo ein vermögensloser Mann als Industrieller oder Kaufmann Kredit erhält,
    geschieht es in dem Vertrauen, dass er als Kapitalist fungieren,
    unbezahlte Arbeit aneignen wird mit dem geliehenen Kapital. Es wird ihm
    Kredit gegeben als potentiellem Kapitalisten.

    Und dieser Umstand …, dass ein Mann ohne Vermögen, aber mit Energie, Solidität, Fähigkeit
    und Geschäftskenntnis sich in dieser Weise in einen Kapitalisten
    verwandeln kann …, befestigt die Herrschaft des Kapitals selbst,
    erweitert ihre Basis und erlaubt ihr, sich mit stets neuen Kräften aus der
    gesellschaftlichen Unterlage zu rekrutieren. Ganz wie der Umstand, dass
    die katholische Kirche im Mittelalter ihre Hierarchie ohne Ansehen von
    Stand, Geburt, Vermögen aus den besten Köpfen im Volk bildete, ein
    Hauptbefestigungsmittel der Pfaffenherrschaft und der Unterdrückung der
    Laien war.

    Je mehr eine herrschende Klasse fähig ist, die bedeutendsten Männer der beherrschten
    Klassen in sich aufzunehmen, desto solider und gefährlicher ist ihre
    Herrschaft.” K. Marx, Kapital III,
    MEW 25, 614.

    Marx ist also sehr wohl der Ansicht, dass die “herrschende Klasse” sich aus den “besten Köpfen m Volk” bildet.

    Im Feudalismus oder im Kapitalismus.

    Keine Reder von “Parasit der überhaupt nichts macht”.

    In selbigem Zitat auch der Hinweis darauf, dass der Unternehmer Kapital vorschießen muss (Kredit).

    Davon hat Marx nicht nur nicht keine Ahnung, das is ja geradezu eine der Grundlagen seiner Kapitalismuskritik.

    Produktion von Ware basiert immer auf vorgeschossenem Kapital, in Form von Löhnen.

    Der “Kreislauf”, der geschlossen wird, wenn die Ware schließlich verkauft wurde, heißt Kapitalumschlag.

    Kapital wird vom Kapitalisten in Form von Geld vorgeschossen, durch den Arbeiter in Ware verwandelt und schließlich im Verkauf wieder zu Geld gemacht. Marx stellt das auch mittels “Zirkulationsfiguren dar”: G-W-G’, (also Geld-Ware-Geld’, wobei G’>G, G’ also den Profit enthält).

    Dieser Vorgang heißt Kapitalumschlag und der Unternehmer ist daran interessiert diesen möglichst schnell abzuschließen. Denn je schneller das Kapital umschlägt, je mehr Profit pro Zeit und einen umso größeren Vorteil hat der Kapitalist gegenüber seinen Konkurrenten.

    Nicht Marx hat einen kleinen aber bedeutenden Fehler gemacht, sondern Sie haben den Staat nicht verstanden, bzw. den Zusammenhang zwischen Wirtschaft und Staat.

    Im Gegensatz zum Feudalismus, ist im Kapitalismus politische Macht nicht direkt mit wirtschaftlicher Macht verbunden. Dies ist eine direkte Folge des Privateigentums der Produktionsmittel.

    Dadurch entsteht der Eindruck, dass Staat und Wirtschaft zwei verschiedene Dinge seien. Dies ist die Grundlage des liberalen Irrtums, dass der Staat schlicht der Zwang und die Wirtschaft die Freiheit wäre.

    Tatsächlich ist es so, dass der Staat jene Sphäre ist, wo die wirtschaftlich notwendigen Zwänge in Gesetze gegossen und exekutiert werden!

    Die Zwänge entstehen in der Wirtschaft, der Staat setzt sie um.

    Hierzu ein paar Zitate:

    ” In der Tat, man muss jeder historischen Kenntnis ermangeln, um nicht zu wissen, dass es
    die Regierungen sind, die zu allen Zeiten sich den wirtschaftlichen
    Verhältnissen fügen mussten, aber niemals die Regie-rungen es
    gewesen sind, welche den wirtschaftlichen Verhältnissen das Gesetz
    diktiert haben. Sowohl die politische wie die zivile Gesetzgebung
    proklamieren, protokollieren nur das Wollen der ökonomischen
    Verhältnisse.

    K. Marx, Elend der Philosophie, MEW 4, 109.

    ” Alle Regierungen, seien sie noch so unabhängig, sind in letzter Instanz nur die
    Vollstrecker der ökonomischen Notwendigkeiten der nationalen Lage. Sie
    mögen diese Aufgabe in verschiedener Weise gut, schlecht oder leidlich
    besorgen; sie mögen die ökonomische Entwicklung beschleunigen oder hemmen,
    aber schließlich müssen sie ihr doch folgen.”

    F. Engels, Brief an Danielson (1892), MEW 38, 365.

    In diesem Sinne, vielleicht mehr Glück beim nächsten Mal ;-)

  • Pingback: bail bonding now()

  • Pingback: university of diyala()

  • Pingback: satta matka()

  • Pingback: DMPK Services Company()