Linksextreme unterdrücken Meinungsfreiheit – Milo Yiannopoulos

Vor wenigen Tagen sollte das Finale einer erfolgreichen College-Tour des „Breitbart“-Autors Milo Yiannopoulos stattfinden. Seit Monaten fährt er von College zu College, um vor den Studenten über aktuelle Themen wie Einwanderung, Rassismus, Feminismus und vieles mehr zu reden. Weil er dabei oft provokativ ist, hat er viel Aufmerksamkeit von Linksextremen auf sich gezogen, die seine Reden seitdem durch Gewalt, Chaos und Randale versuchen zu unterdrücken…


Unterstütze den Kampf für Freiheit! www.charleskrueger.de/spenden/

 

Wenn Du hin und wieder etwas bei Amazon einkaufst, nimm bitte meinen Affiliate-Link (dabei ändert sich für Dich nichts, aber ich bekomme einen Teil des Gewinns, den Du bei Amazon verursachst): http://charleskrueger.de/amazon/

 

T-Shirt-Store: www.charleskrueger.de/store/

 

Eine Liste an Büchern, die ich gelesen habe und empfehlen kann: http://charleskrueger.de/buecherempfehlungen/

 

Soziale Netzwerke: http://charleskrueger.de/soziale-medien/

 

Wichtig: Je mehr wir über verschiedene Netzwerke vernetzt sind, desto schwerer wird es, uns zu zensieren.


 

Ein Gedanke zu „Linksextreme unterdrücken Meinungsfreiheit – Milo Yiannopoulos

  • 9. Februar 2017 um 12:34
    Permalink

    Na ja leider besteht heute Meinungsfreiheit darin, dass man supertolerant sein muss, und zwar die echten Meinungen verschwiegen bleiben muessen
    Es ist komisch, wenn man sagt, es gaebe keine Zensur in Europa. Sie existiert, aber bei euch sind ganz andere Sachen verpoent, als in Kasachstan, wo ich wohne.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.