Zu Ostern: Der Besteuerungswahnsinn des Deutschen Staates anhand von Eiern erklärt

„Also dann wollen wir mal „systematisch“ rangehen. Das Hühnerei aus dem Discounter wird mit 7 Prozent Mehrwertsteuer belegt. Ist es dagegen hartgekocht, sind 19 Prozent fällig. Ist es jedoch ein frisches Hühnerei vom Bauern nebenan, dann fallen 10,7 Prozent an. Hätte ich nicht 3 sondern nur 2 Hühner in meinem Garten und würde die 7 Eier pro Woche verkaufen, dann fiele 0 Prozent Mehrwertsteuer an. Doch weit gefehlt, wenn man meint, hier sei der Steuerwahnsinn schon zu Ende. Besteht das Osterei aus Schokolade, fallen 7 Prozent Mehrwertsteuer an. Sind diese aus Holz oder Papier, dann sind es wieder 19 Prozent. Ist es ein Kinder-Überraschungsei einer bekannten Marke aus Italien, dann handelt es sich um einen Kombinationsartikel, der wiederum mit 7 Prozent besteuert wird. Wer es sich anders überlegt und keine Eier färben will, sondern morgens ein Rührei machen will, sollte sich das vorher überlegen. Rühreier werden mit 7 Prozent besteuert. Gut, dass die Fürsorgepflicht des Staates sich auch auf den Gesundheitszustand der Bürger richtet. Der Paternalismus zieht nicht an Ostern vorbei. Schon deshalb besteuert Vater Staat faule Eier generell mit 19 Prozent.”

Quelle: https://prometheusinstitut.de/wichtige-informationen-zu-ostern/


Unterstütze den Kampf für Freiheit! www.charleskrueger.de/spenden/

 

T-Shirt-Store: www.charleskrueger.de/store/

 

Eine Liste an Büchern, die ich gelesen habe und empfehlen kann: https://charleskrueger.de/buecherempfehlungen/

 

Soziale Netzwerke: https://charleskrueger.de/soziale-medien/

 

Wichtig: Je mehr wir über verschiedene Netzwerke vernetzt sind, desto schwerer wird es, uns zu zensieren.